Erweiterung der OP`s in der Sportklinik Hellersen

Erweiterung der OP`s in der Sportklinik Hellersen

Bauherr            Sportklinik Hellersen
                             Lüdenscheid
Architekt          Steinberg & Koeppen
                             Architekten, Coesfeld
Leistungen      Heizungs- und
                             Sanitäranlagen
                             Lüftungs- und Kälteanlagen
                             MSR-Technik
                             Medizinische Gase

In der Sportklinik Hellersen werden im Untergeschoss die OP`s erweitert. Um die Baumaßnahme umzusetzen wird ein Schwimmbad abgerissen und ein Teil des Gebäudes umgebaut. Es entstehen vier neue I A OP-Räume mit den dazugehörigen Nebenräumen und einem Aufwachbereich. Die OP`s, Nebenräume und der Aufwachbereich erhalten jeweils ein Lüftungsgerät, wobei jedoch die Wärmerückgewinnung zentral erfolgt. Des weiteren wird ein neuer Technikraum für die Lüftungstechnik errichtet.

Die Beheizung der neuen Räume erfolgt in den OP´s über eine Wandheizung, ansonsten über statische Heizflächen. Die notwendige Energie hierfür, wird von einem Energielieferanten bereitgestellt. Die Kühlung der Räume gewährleistet eine Lüftungsanlage, zur Kälteerzeugung wird ein Kaltwassersatz mit zwei Rückkühlern installiert. Die Trinkwasserinstallation für den OP und Aufwachbereich wird aus der Versorgungs-zentrale neu installiert. Um die Versorgung der medizinischen Gase zu sichern, müssen der bestehende Kompressor und die Vakuumanlage erneuert werden.

Die Sauerstoffanlage wird für den einfachen Austausch der Sauerstoffflaschen neu hergestellt.